Neuer Landesvorstand gewählt

Sarah Glatz aus Eisenstadt ist neue Sprecherin

Bei ihrer Landesversammlung am 19.Juni 2014 in Eisenstadt wählten die Jungen Grünen einen neuen Landesvorstand. Die Eisenstädterin Sarah Glatz vertritt ab nun als Landessprecherin die Jugendorganisation der Grünen im Burgenland. Weiters im Landesvorstand sind Pierre Erler aus Hannersdorf (Bezirk Oberwart) als Finanzreferent und Teresa Petrik aus Eisenstadt als Koordinatorin. „Wir wollen viele Jugendliche im Burgenland motivieren, aktuelle gesellschaftliche Fragen miteinander zu diskutieren und sich politisch zu engagieren,“ steckt Sarah Glatz erste Ziele ab. „Wichtig ist mit auch die Vernetzung mit anderen Organsationen und mit vielen Jugendlichen quer durch das Burgenland.“ Thematisch setzen die Jungen Grünen auf  Antirassismus und Antifaschismus, sowie Asylpolitik und Feminismus. Letzteres entspringt auch konkreten Alltagserfahrungen. „Mir fällt auf, dass sich Mädchen oft weniger zutrauen als Burschen und dass sich Burschen in Diskussionen mehr in Szene setzen,“ erzählt die frisch gewählte Landessprecherin. „Ich will Mädchen darin bestärken, sich unerschrocken Gehör zu verschaffen. Denn auch wir haben allerhand zu sagen,“ so die 17-jährige Sarah Glatz.
Lavo
Auf sich aufmerksam machen werden die Jungen Grünen auch im September mit ihrer Kampagne „Legalize it“, mit der sie die Diskussion um Legalisierung von Marihuana und Cannabis vorantreiben wollen. Zu den Schwerpunkte ihrer politischen Bildungsarbeit zählten in den vergangenen Monaten auch die Auseinandersetzung mit Rechtextremismus in Europa, Kapitalismuskritik und den Rechten von Homo- und Transsexuellen, sowie Workshops zu Improvisationstheater und Geschichten-Schreiben als Mittel politischer Kommunikation.
Foto: Junge Grüne/ v.l.n.r. Teresa Petrik, Sarah Glatz, Pierre Erler
Share |






Termine